1. Frühling in Paris © Colourbox Willkommen in Frankreich!
  2. © Auswärtiges Amt Reise- und Hinweise Sicherheit des Auswärtigen Amts
  3. Familienfoto EU-Sondergipfel zu 60 Jahre Römische Verträge in Rom © Bundesregierung 60 Jahre Römische Verträge - Europa ist unsere gemeinsame Zukunft
Frühling in Paris © Colourbox

Willkommen in Frankreich!

© Auswärtiges Amt

Reise- und Hinweise Sicherheit des Auswärtigen Amts

Aufgrund der weiter anhaltenden Terrorgefahr hat Frankreich den Ausnahmezustand bis Mitte Juli 2017 verlängert. Sie können sich hier für den Newsletter Reisehinweise abonnieren (bitte in Länderliste 'Frankreich' auswählen).

Familienfoto EU-Sondergipfel zu 60 Jahre Römische Verträge in Rom © Bundesregierung

60 Jahre Römische Verträge - Europa ist unsere gemeinsame Zukunft

Europa feiert Geburtstag. In Rom unterzeichneten 27 Staats- und Regierungschefs eine Erklärung zum 60. Jahrestag der EU. In dieser Erklärung ist festgehalten, wohin die EU in den kommenden Jahren steuert. "Wir wollen ein sichereres, ein beschützendes Europa", sagte Merkel, ein Europa, das wirtschaftlich stark und sozial sei.

©  picture-alliance / dpa

Hilfe für Deutsche in Notfällen

Pass weg? Geld verloren? Finden Sie hier Hinweise, von wem Sie Hilfe erwarten können, was Sie selbst tun können und wie die Hilfe in typischen Situationen aussieht.

Am 24. September 2017 werden die nächsten Bundestagswahlen stattfinden © picture alliance/dpa

Bundestagswahl

Die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag findet am 24. September 2017 statt.

Hinweise zu den Voraussetzungen, unter denen Deutsche mit Aufenthalt im Ausland an der Bundestagswahl teilnehmen können, sind auf der Internetseite des Bundeswahlleiters eingestellt:
https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2017/informationen-waehler/deutsche-im-ausland.html

60 Jahre Europäische Union

Am 25. März 1957 unterzeichnen Bundeskanzler Konrad Adenauer und Staatssekretär Walter Hallstein in Rom die Gründungsdokumente der heutigen EU. Hallstein wird später der erste Vorsitzende der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft © picture-alliance / dpa

Am 25. März 1957 unterzeichnen Bundeskanzler Konrad Adenauer und Staatssekretär Walter Hallstein in Rom die Gründungsdokumente der heutigen EU. Hallstein wird später der erste Vorsitzende der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft

Den Europäischen Sozialfonds ESF gibt es seit 1957. Er fördert Beschäftigung in Europa. Mit Unterstützung des ESF haben zwischen 2007 und 2014 fast 10 Millionen Menschen in Europa eine Arbeit gefunden, knapp 610.000 davon in Deutschland. © picture alliance/akg

Den Europäischen Sozialfonds ESF gibt es seit 1957. Er fördert Beschäftigung in Europa. Mit Unterstützung des ESF haben zwischen 2007 und 2014 fast 10 Millionen Menschen in Europa eine Arbeit gefunden, knapp 610.000 davon in Deutschland.

Am 1. Juli 1968 tritt die Zollunion zwischen Deutschland, Frankreich, Italien und den Benelux-Staaten in Kraft. Zölle werden seitdem nicht mehr erhoben. Die Zollunion ist eine wichtige Etappe auf dem Weg zu einem europäischen Binnenmarkt © picture-alliance/ dpa

Am 1. Juli 1968 tritt die Zollunion zwischen Deutschland, Frankreich, Italien und den Benelux-Staaten in Kraft. Zölle werden seitdem nicht mehr erhoben. Die Zollunion ist eine wichtige Etappe auf dem Weg zu einem europäischen Binnenmarkt.

Seit 1979 können die Bürgerinnen und Bürger ihre Abgeordneten des Europäischen Parlaments erstmals direkt wählen. Einer davon ist Alt-Bundeskanzler Willy Brandt © Bundesregierung/Reineke

Seit 1979 können die Bürgerinnen und Bürger ihre Abgeordneten des Europäischen Parlaments erstmals direkt wählen. Einer davon ist Alt-Bundeskanzler Willy Brandt.

1985 unterzeichnen Deutschland, Frankreich und die Benelux-Länder das "Schengener Abkommen". Sie beschließen, die Personenkontrollen an ihren Binnengrenzen abzuschaffen und die Außengrenzen stärker zu kontrollieren © picture-alliance/ dpa

1985 unterzeichnen Deutschland, Frankreich und die Benelux-Länder das "Schengener Abkommen". Sie beschließen, die Personenkontrollen an ihren Binnengrenzen abzuschaffen und die Außengrenzen stärker zu kontrollieren.

Kommissionspräsident Jacques Delors und Bundeskanzler Helmut Kohl setzen sich für die europäische Integration der DDR ein. Das wiedervereinigte Deutschland ist zugleich Mitglied der Europäischen Staatengemeinschaft und der NATO © Bundesregierung/Reineke

Kommissionspräsident Jacques Delors und Bundeskanzler Helmut Kohl setzen sich für die europäische Integration der DDR ein. Das wiedervereinigte Deutschland ist zugleich Mitglied der Europäischen Staatengemeinschaft und der NATO.

Am 7. Februar 1992 wird in Maastricht der Vertrag über die Europäische Union unterzeichnet. Er schafft Regeln für die gemeinsame Währung, die Außen- und Sicherheitspolitik sowie die engere Zusammenarbeit auf den Gebieten Justiz und Inneres © Bundesregierung/Reineke

Am 7. Februar 1992 wird in Maastricht der Vertrag über die Europäische Union unterzeichnet. Er schafft Regeln für die gemeinsame Währung, die Außen- und Sicherheitspolitik sowie die engere Zusammenarbeit auf den Gebieten Justiz und Inneres.

Im Januar 1993 tritt der Europäische Binnenmarkt in Kraft. Er basiert auf den vier Grundfreiheiten: freier Verkehr von Waren, Dienstleistungen, Personen und Kapital © picture alliance / dpa

Im Januar 1993 tritt der Europäische Binnenmarkt in Kraft. Er basiert auf den vier Grundfreiheiten: freier Verkehr von Waren, Dienstleistungen, Personen und Kapital.

Am 1. Januar 2002 wird der Euro als offizielle Währung eingeführt und damit zum gesetzlichen Zahlungsmittel. Mittlerweile gehören 19 EU-Länder zur Euro-Zone © Bundesregierung/Stutterheim

Am 1. Januar 2002 wird der Euro als offizielle Währung eingeführt und damit zum gesetzlichen Zahlungsmittel. Mittlerweile gehören 19 EU-Länder zur Euro-Zone.

Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs wächst die Europäische Union weiter. Zehn Staaten in Mittel-, Ost- und Südeuropa treten der EU bei und beenden damit die Trennung Europas. 28 Staaten gehören jetzt zur Europäischen Union © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs wächst die Europäische Union weiter. Zehn Staaten in Mittel-, Ost- und Südeuropa treten der EU bei und beenden damit die Trennung Europas. 28 Staaten gehören jetzt zur Europäischen Union.

25. März 2007: Die Berliner Erklärung zum 50.Jahrestag der EU bekennt sich zu den europäischen Werten - Wahrung der Menschenwürde, Toleranz, Solidarität und Chancengleichheit © Bundesregierung/Bolesch

25. März 2007: Die Berliner Erklärung zum 50.Jahrestag der EU bekennt sich zu den europäischen Werten - Wahrung der Menschenwürde, Toleranz, Solidarität und Chancengleichheit.

Der Vertrag von Lissabon vom 13.Dezember 2007 stärkt vor allem die Rechte des Europäischen Parlaments. Außerdem wird ein gemeinsamer diplomatischer Dienst der EU eingeführt © picture-alliance/ dpa

Der Vertrag von Lissabon vom 13.Dezember 2007 stärkt vor allem die Rechte des Europäischen Parlaments. Außerdem wird ein gemeinsamer diplomatischer Dienst der EU eingeführt.

© Weimarer Dreieck e.V.

Weimarer-Dreieck-Preis für zivilgesellschaftliches Engagement – Ausschreibung 2017

Der Weimarer-Dreieck-Preis für zivilgesellschaftliches Engagement, der vom Verein Weimarer Dreieck e.V. zum sechsten Mal vergeben werden soll, möchte Kontakte zwischen Jugendlichen aus Frankreich, Polen und Deutschland fördern. Einzelpersonen, Vereine und Institutionen sind eingeladen, sich bis zum 30. April 2017 mit innovativen trilateralen Projekten an der Ausschreibung zu beteiligen.

Wir sind Europa! © AA

"DU, ICH - WIR SIND EUROPA" – Drittes E-Book-Projekt des Auswärtigen Amts

"DU, ICH - WIR SIND EUROPA!" Kinder und Jugendliche sind herzlich eingeladen, mit ihrer Geschichte zum neuen E-Book des Auswärtigen Amts beizutragen! Einsendeschluss ist der 30.06.2017.

Anmeldung zu einem Portal

Start des Meldeportals-Mindestlohn zum 1. Januar 2017

Mit Inkrafttreten der neuen Mindestlohnmeldeverordnung (MiLoMeldV (neu)) zum 1. Januar 2017 sollen Arbeitgeber gemäß § 1 MiLoMeldV (neu) die Anmeldungen ihrer nach Deutschland entsandten Arbeitnehmer mit Hilfe des Meldeportals-Mindestlohn online abgeben. Das gleiche gilt für Entleiher, die von einem Verleiher mit Sitz im Ausland überlassene Arbeitnehmer tätig werden lassen. Eine Abgabe der Meldungen per Fax an die bekannten Fax-Nummern ist nur noch bis zum 30. Juni 2017 möglich.

Kreuzknoten als Symbol für den G20-Gipfel in Hamburg

Die deutsche G20-Präsidentschaft

Deutschland hat 2017 den Vorsitz der G20 inne. Das Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs sowie Vertreter internationaler Organisationen findet am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg statt. Zuvor sind auch mehrere G20-Fachministerkonferenzen vorgesehen. Die Außenminister der G20-Staaten kommen am 16. und 17. Februar 2017 in Bonn zusammen. Der Gipfel und die Fachministertreffen bieten die Gelegenheit, aktuelle internationale Herausforderungen zu diskutieren und neue Themen im internationalen Kontext voranzubringen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Logo der deutsch-französischen Plattform "Ecoles-Entreprises" © Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer (AHK)

Deutsch-Französische Plattform "Schule - Unternehmen"

Die neue Internet-Plattform soll Partnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen, die auf dem deutsch-französischen Markt aktiv sind, ermöglichen und somit den Berufseinstieg erleichtern. Sie dient zudem als Orientierungshilfe für Jugendliche, die durch Unternehmensbesichtigungen, Informationsveranstaltungen und Mobilitätsprogrammen nähere Einblicke in die Berufswelt gewinnen wollen. Nicht zuletzt wird damit auch das Erlernen der Partnersprache aktiv gefördert.

Logo des Global Forum on Migration and Development (GFMD)

Deutsch-marokkanischer Ko-Vorsitz beim Globalen Forum für Migration und Entwicklung 2017-2018

Deutschland übernimmt am 1. Januar 2017 bis Ende 2018 gemeinsam mit Marokko den Ko-Vorsitz beim Globalen Forum für Migration und Entwicklung (Global Forum on Migration and Development – GFMD). Das Jahrestreffen 2017 wird vom 28.-30. Juni in Berlin auf Ministerebene stattfinden. Weitere Informationen finden Sie auf der

Logo der deutschen Sicherheitsratskandidatur © Auswärtiges Amt

Deutsche Kandidatur für den Sicherheitsrat 2019/20

Deutschland bewirbt sich um einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Außenminister Steinmeier hat am 27. Juni 2016 in Hamburg die Kandidatur für den Zeitraum 2019/20 bekanntgegeben. Die Wahlen werden voraussichtlich im Juni 2018 in der Generalversammlung stattfinden.

Naturkatastrophen werden als Fluchtursache immer bedeutender © IOM

Deutschland übernimmt Vorsitz der "Platform on Disaster Displacement"

Jede Sekunde flieht ein Mensch aufgrund von Naturkatastrophen. Deutschland übernimmt zum 1. Juli 2016 als erstes Land für 18 Monate den Vorsitz einer Plattform, die diese Herausforderung angeht.

Hilfsgüterausgabe an Flüchtlinge in Erbil

Flüchtlingskrise – das leistet die deutsche Außenpolitik

Die Bewältigung der weltweiten Flüchtlingskrise ist eine internationale Herausforderung. Bekämpfung der Fluchtursachen und Aufklärung in Herkunftsländern - das sind die Schwerpunkte der deutschen Außenpolitik.

Rettung der Wandmalereien des Vat Sisaket in Vientiane

Das Kulturerhalt-Programm des Auswärtigen Amts

Seit 1981 unterstützt die Bundesrepublik Deutschland im Rahmen des Kulturerhalt-Programms des Auswärtigen Amts die Bewahrung kulturellen Erbes in aller Welt mit dem Ziel, das Bewusstsein für die eigene nationale Identität im Partnerland zu stärken und einen partnerschaftlichen Kulturdialog zu fördern. Das Programm hat sich zu einem sehr wirkungsvollen Instrument der deutschen Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik entwickelt.

Internationales Parlaments-Stipendium (IPS)

Der Deutsche Bundestag vergibt mit der Freien Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Technischen Universität Berlin jährlich etwa 120 Stipendien für junge Hochschulabsolventen aus 41 Nationen. Das Programm dauert jedes Jahr vom 1. März bis zum 31. Juli.

German News Service - Deutschland aus erster Hand

24.04.2017 10:38

DFB-Team: Löw macht Kruse Hoffnung

Mit vier Toren besiegte Max Kruse den FC Ingolstadt fast im Alleingang. Seine Top-Leistungen sind auch Bundestrainer Joachim Löw nicht verborgen geblieben. Kommt bald das Comeback im DFB-Trikot?


24.04.2017 08:28

Hey Bunny - Story eines Independent-Films

Barnaby Metschurat und Lavinia Wilson stehen sonst vor der Kamera. Für ihren ersten eigenen Film übernahmen sie außerdem die Rollen als Regisseure, Produzenten und Drehbuchautoren. So entstand die Komödie "Hey Bunny".

24.04.2017 08:27

Tom Schilling - Soundtrack seines Lebens

Er ist nicht nur einer der besten Schauspieler der Republik. Tom Schilling singt jetzt auch noch - und zwar grandios. KINO hat ihn getroffen und mit ihm über Lampenfieber und den Soundtrack seines Lebens gesprochen.


24.04.2017 08:27

Israels Botschafter: Antisemitismus ist "größte Schande"

Israels Botschafter Yakov Hadas-Handelsman: Antisemitismus ist nicht nur ein Problem für die Juden

Der israelische Botschafter in Deutschland, Hadas-Handelsman, sieht im Antisemitismus eine Bedrohung der Demokratie. Zum Holocaust-Gedenktag in Israel ruft UN-Generalsekretär Guterres zum Kampf gegen Antisemitismus auf.


24.04.2017 07:55

Immer weniger Afghanen als Flüchtlinge anerkannt

Immer mehr Anträge von afghanischen Flüchtlingen auf Asyl in Deutschland werden abgelehnt. Seit 2015 sei die Quote um fast 30 Prozentpunkte gesunken. Das berichtet die "Passauer Neue Presse".


24.04.2017 06:11

AfD: Die verlorenen Kinder der Kirche

Wie hältst Du’s mit der AfD? Diese politische Gretchenfrage macht den Kirchen in Deutschland zunehmend zu schaffen. Nach dem AfD-Bundesparteitag am Wochenende ist das Verhältnis an einem Tiefpunkt angelangt.


Berliner Zeitungsmarkt

Tägliche Nachrichten aus Deutschland

Hier finden Sie die aktuellen Nachrichten aus Deutschland

Student vor WWW auf einer Tafel

Videos aus Deutschland

Aktuelle Videos aus Deutschland

60 Jahre Römische Verträge – warum ist das ein Grund zu feiern? Start

60 Jahre Römische Verträge – warum ist das ein Grund zu feiern?

Der Berlinale Africa Hub   Start

Der Berlinale Africa Hub

Mehr als Berlinale – Der Filmstandort Deutschland Start

Mehr als Berlinale – Der Filmstandort Deutschland

More to come – AArtists in Residence bleiben auf dem Dach Start

More to come – AArtists in Residence bleiben auf dem Dach

Bilderbogen Deutschland Start

Bilderbogen Deutschland

Bilderbogen Deutschland Start

Bilderbogen Deutschland

Kulturerhalt - Ein Programm des Auswärtigen Amtes Start

Kulturerhalt - Ein Programm des Auswärtigen Amtes

Neue Perspektiven: AArtists-in-residence im Auswärtigen Amt Start

Neue Perspektiven: AArtists-in-residence im Auswärtigen Amt

Deutsch-Chinesisches Jahr für Schüler- und Jugendaustausch 2016 Start

Deutsch-Chinesisches Jahr für Schüler- und Jugendaustausch 2016

,Made in Bangladesh‘ – Kooperation mit der deutschen Textilindustrie Start

,Made in Bangladesh‘ – Kooperation mit der deutschen Textilindustrie

Lange Nacht der Startups in Berlin Start

Lange Nacht der Startups in Berlin

Das Anerkennungsgesetz für ausländische Berufsabschlüsse Start

Das Anerkennungsgesetz für ausländische Berufsabschlüsse

Berlin Energy Transition Dialogue 2016 – Die Welt im Dialog zur Energiewende Start

Berlin Energy Transition Dialogue 2016 – Die Welt im Dialog zur Energiewende

Energiewende – Die Autofahrernation denkt Mobilität neu Start

Energiewende – Die Autofahrernation denkt Mobilität neu

Deutsche Energiewende – Gut für Umwelt UND für Wirtschaft? Start

Deutsche Energiewende – Gut für Umwelt UND für Wirtschaft?

Klimakonferenz 2015: Klimaschützer Fußball - Mainz 05 erfolgreich und klimaneutral Start

Klimakonferenz 2015: Klimaschützer Fußball - Mainz 05 erfolgreich und klimaneutral

Deutsche Forschungsschiffe Start

Deutsche Forschungsschiffe

Internationale Spitzenforschung in Deutschland: Der Röntgenlaser European XFEL Start

Internationale Spitzenforschung in Deutschland: Der Röntgenlaser European XFEL

Bürger für Europa – auf den Straßen, im Gespräch Start

Bürger für Europa – auf den Straßen, im Gespräch

Neuer Bundespräsident gewählt Start

Neuer Bundespräsident gewählt

Frauen in den Vereinten Nationen: One Billion Rising Start

Frauen in den Vereinten Nationen: One Billion Rising

Der Deutsch-Polnische Nachbarschaftsvertrag Start

Der Deutsch-Polnische Nachbarschaftsvertrag

Deutsch-französischer Preis für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit Start

Deutsch-französischer Preis für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit

Deutschland für den Sicherheitsrat der UN 2019-20 Start

Deutschland für den Sicherheitsrat der UN 2019-20

Hüter unserer Werte: Das Bundesverfassungsgericht Start

Hüter unserer Werte: Das Bundesverfassungsgericht

Mehr Mitsprache: Der 2. Bundeskongress der Neuen Deutschen Organisationen Start

Mehr Mitsprache: Der 2. Bundeskongress der Neuen Deutschen Organisationen

Klimakonferenz 2015: Klimaschützer Fußball - Mainz 05 erfolgreich und klimaneutral Start

Klimakonferenz 2015: Klimaschützer Fußball - Mainz 05 erfolgreich und klimaneutral

European Maccabi Games in Berlin Start

European Maccabi Games in Berlin

Faszination Bundesliga Start

Faszination Bundesliga

5. Weltsportministerkonferenz in Berlin Start

5. Weltsportministerkonferenz in Berlin

Fußball EM 2012 Public Viewing Start

Fußball EM 2012 Public Viewing

Menschen bewegen - Grenzen überwinden Start

Sportförderung des Auswärtigen Amtes

Tweets zur Bundestagswahl 2017

DER BOTSCHAFTER

Nikolaus Meyer-Landrut, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Frankreich © Deutsche Botschaft Paris/F. Brunet

Herr Nikolaus Meyer-Landrut ist Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Frankreich.

Konsularfinder

Finden Sie Ihre deutsche Auslandsvertretung oder Ihren Honorarkonsul in Frankreich! © AA

Sie wissen nicht, welche deutsche Auslandsvertretung für Sie zuständig ist oder welcher Honorarkonsul Ihnen weiterhelfen kann? Bitte konsultieren Sie unseren Konsularfinder.

Adresse & Öffnungszeiten der Botschaft, der Rechts- und Konsularabteilung und des Deutschlandzentrums (CIDAL)

Lageplan (© www.OpenStreetMaps.org)

Informationen zu den einzelnen Standorten und den öffentlichen Verkehrsmitteln in der Nähe.

Sicher reisen - Ihre Reise-App

Reise-App des Auswärtigen Amts

Alle Infos des Auswärtigen Amts für Ihre sichere Auslands­reise in einer App. Zum kostenlosen Download.

Veranstaltungskalender (in französischer Sprache)

Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Hier finden Sie Informationen zu deutsch-französischen Veranstaltungen in Frankreich.

App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ für alle gängigen mobilen Geräte

App Auswärtiges AMt

Eine interaktive und informative App der Vertretungen des Auswärtigen Amtes.